Prof. W. M. Heckl


Die Nanowissenschaften sind dabei, über das Stadium ihrer Anfänge hinauszuwachsen und eröffnen uns neue Chancen für alle Bereiche des Lebens. Sie brauchen heute mehr denn je den Diskurs mit der Öffentlichkeit, damit die Menschen ein realistisches Bild von dieser Technologie bekommen, die wir unbedingt konstruktiv nutzen sollten. Wir müssen aktuell, authentisch als Wissenschaftler und kontrovers über die Themen der Nanowissenschaften sprechen.

Hier sehe ich als Direktor des Deutschen Museums meine Aufgabe, denn seit seiner Gründung war diese öffentliche Bildungseinrichtung ein Ort, an dem sich die Wissenschaft und die Öffentlichkeit begegnen. Aktuelle Ausstellungen zu Produkten der Nanotechnologie und unsere neuen gläsernen Forschungslabors, in denen man aktiven Wissenschaftlern bei der Arbeit über die Schulter sehen kann, sind Beispiele für unsere Aktivität.